Der Sächsische Kultursenat

Mit Gesetz vom 17. Mai 1993 errichtete der Freistaat Sachsen den Sächsischen Kultursenat. Aufgabe des Sächsischen Kultursenats ist es, die Förderpolitik des Landes und der Kommunen für Kunst und Kultur beratend zu begleiten und Empfehlungen für inhaltliche und regionale Schwerpunktsetzungen auszusprechen. Er nimmt darüber hinaus zu grundlegenden kulturpolitischen Fragen Stellung.

Die Geschäftsstelle des Kultursenats befindet sich bei der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen.

Beide Institutionen sind seit ihrer Errichtung eng miteinander verbunden. So gehört es zu den Aufgaben des Kultursenats, den Jahresbericht der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen über die Erfüllung des Stiftungszwecks zur Kenntnis zu nehmen und hierzu eine Stellungnahme abzugeben.

Die Geschäftsführung des Kultursenats hat der Stiftungsdirektor der Kulturstiftung, Prof. Dr. Manuel Frey, inne. Der Präsident des Kultursenats, Albrecht Koch, wiederum ist Mitglied des Vorstands der Kulturstiftung.

Ein Gremium für Kunst und Kultur

Der Sächsische Kultursenat wird vom Ministerpräsidenten berufen. Dem Gremium gehören derzeit 24 Senatorinnen und Senatoren an. Präsident des Sächsischen Kultursenats ist Albrecht Koch, Kantor und Organist am Freiberger Dom:

„Wir befinden uns in einer Zeit umfassender Herausforderungen und Veränderungen, die alle Mitmenschen betreffen. Kunst und Kultur können und müssen in dieser Lage Brücken bauen und Menschen verbinden. Die sächsische Kulturlandschaft ist vielfältig ausgeprägt. Damit bildet sie die gesamte Breite der Gesellschaft in den Städten und im ländlichen Raum ab. Es ist für den Kultursenat eine wichtige Aufgabe, diese gesellschaftliche Relevanz in allen Belangen zu vermitteln und zu stärken.”

Der Sächsische Kultursenat tagt zweimal im Jahr. Darüber hinaus arbeiten die Senatsmitglieder in themenspezifischen Ausschüssen und bereiten dort die Entscheidungen und Empfehlungen des Kultursenats vor.

Kontakt

Sächsischer Kultursenat
Karl-Liebknecht-Straße 56
01109 Dresden
kultursenat(at)kdfs.de

Ansprechpartnerin

Franziska Hendschke

Aktuelle Meldungen

8. April 2024

Sächsischer Kultursenat veröffentlicht Stellungnahme zur Kultur in Sachsen

Der Sächsische Kultursenat hat in Dresden ein Positionspapier unter dem Titel „Kultur für eine demokratische Gesellschaft: Kunst und Kultur stärken und nachhaltig fördern.“ vorgestellt. Darin geht der Senat auf die gegenwärtigen kulturellen wie gesellschaftlichen Herausforderungen ein und verlangt insbesondere im Blick auf die Landtagswahl 2024, Kunst und Kultur als auch Künstlerinnen und Künstler im Freistaat Sachsen stärker zu unterstützen. 

25. Oktober 2023

Der Sächsische Kultursenat feiert sein 30-jähriges Jubiläum

Am 17. Mai 1993 wurde der Sächsische Kultursenat durch den Sächsischen Landtag per Gesetz errichtet. Mit einer Festveranstaltung würdigt der Sächsische Kultursenat das ehrenamtliche Engagement vieler sächsischer Kunst- und Kulturschaffender der letzten drei Jahrzehnte.

14.06.2023

Der Sächsische Kultursenat wählt vier neue Senatsmitglieder

Die Mitglieder des Sächsischen Kultursenats stimmten am 17. April 2023 über die
zukünftige Zusammensetzung des Kultursenats ab. Kirsten Vincenz, Gunnar Dedio,
Thomas Kluttig und Christian Mertens wurden neu in den Sächsischen Kultursenat
gewählt.

17.05.2023

Der Sächsische Kultursenat gratuliert der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen zum 30-jährigen Jubiläum

Heute vor 30 Jahren wurden die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen und der Sächsische Kultursenat durch den Sächsischen Landtag errichtet.

08.05.2023

Der Sächsische Kultursenat sieht die Finanzierung der Kultureinrichtungen Sachsens in Gefahr

In einem Schreiben an die Regierungsfraktionen und das Ministerium für Kunst und Tourismus regt der Sächsische Kultursenat eine grundlegende Debatte zur Finanzierung der Kultureinrichtungen in Sachsen an.

22.11.2022

Katja Erfurth wird ab 1. Januar 2023 neue Vizepräsidentin des Sächsischen Kultursenats

Der Sächsische Kultursenat hat in seiner Sitzung am 18. November 2022 Katja Erfurth zur neuen Vizepräsidentin ab 1. Januar 2023 gewählt. Sie ist seit Oktober 2022 Mitglied im Sächsischen Kultursenat. Die gebürtige Dresdnerin ist Tänzerin und Choreographin.

10.10.2022

Der Sächsische Kultursenat fordert dringende Nachbesserung im Doppelhaushalt 2023/2024

Der Sächsische Kultursenat fordert in einem Brief von den Fraktionsvorsitzenden und kulturpolitischen Sprechern im Sächsischen Landtag dringend eine Nachbesserung im Doppelhaushalt 2023/2024. Die Empfehlungen des Kultursenats zum Vollzug des Kulturraumgesetzes sowie die aufgezeigten Perspektiven für eine Kultur nach Corona sollten im Haushaltsentwurf stärker berücksichtigt werden.

05.04.2022

Albrecht Koch wird ab 1. Oktober 2022 neuer Präsident des Sächsischen Kultursenats

Der Sächsische Kultursenat hat in seiner gestrigen Sitzung Albrecht Koch zum neuen Präsidenten ab 1. Oktober 2022 gewählt. Koch ist seit 2017 Mitglied im Kultursenat. Der gebürtige Dresdner ist Kantor und Organist am Freiberger Dom.

21.03.2022

Perspektiven für eine Kultur nach Corona

Gemeinsam mit den IG Landeskulturverbände in Sachsen berichtet der Sächsische Kultursenat über die Situation in Sachsens Kultursparten und zeigt Perspektiven auf, was die Politik tun kann, um die Lage von Kunst und Kultur nach dem Abklingen der Corona-Pandemie zu stabilisieren oder zu verbessern.